Suche

SPZ Akademie: Wir pflegen Wissen #5

Resilienz – widerstandsfähig im Alltagsstress

Arbeitsalltag, Familienleben und soziales Umfeld verlangen uns täglich sehr viel ab. Das betrifft vor allem die Menschen, die in der Pflege arbeiten und sich um alles und jeden kümmern, außer um sich selbst, wie Franziska Hellwig vom SPZ weiß. Die Ausbildungskoordinatorin und Gesundheitsbeauftragte hat daher im Rahmen der SPZ-Akademie Fortbildungsangebote auf den Weg gebracht, die die Teilnehmer motivieren sollen, die eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen, sich selbst zu stärken und so widerstandsfähiger zu werden.

Einer dieser Kurse heißt „Resilienz – das Geheimnis der psychischen Widerstandsfähigkeit“. „Der Begriff ist allgegenwärtig, aber keiner kann das richtig greifen“, weiß Franziska Hellwig. „Es bedeutet letztendlich ressourcenorientiertes Denken, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und sie auszubauen“, führt sie aus.

Der Kurs basiert auf den sieben Säulen der Resilienz. Diese umfassen Optimismus, Akzeptanz, Lösungsorientierung, das Verlassen der Opferrolle, ein Erfolgsnetzwerk, positive Zukunftsplanung und Selbstreflexion. „Es ist ganz wichtig, sich selbst zu akzeptieren mit allen Stärken und Schwächen“, sagt Franziska Hellwig dazu.

Dass das nicht immer einfach ist und vor allem die Mitarbeiter in der Pflege viel Ballast mit sich herumtragen, weiß die erfahrene Resilienztrainerin. „Der Kurs ist ein geschützter Raum. Hier dürfen auch Tränen fließen. Es muss nicht dazu kommen, aber es ist völlig in Ordnung, wenn es passiert“, sagt sie. Ganz wichtig dabei ist jedoch: „Wir ersetzen keinen Therapeuten“. Sollten der Druck und die Sorgen zu groß sein, ist es sinnvoll, andere Hilfe zu suchen.

Als Yogalehrerin und Meditationstrainerin baut Franziska Hellwig in ihre Kurse außerdem Entspannungsmomente wie Yoga- oder Atemübungen ein. „Mein Ziel ist es, Techniken an die Hand zu geben, um das Stresslevel zu reduzieren. Techniken, die die Teilnehmer zwischendurch auf der Arbeit, zuhause oder in der Freizeit anwenden können“, sagt sie und merkt: „Das mögen die Teilnehmer sehr gerne“.

Neben dem Resilienz-Training gibt es bei der SPZ-Akademie ganztägige Yogaworkshops, Achtsamkeitsseminare oder Kurse zur Work-Life-Balance. Für Franziska Hellwig als Gesundheitsbeauftragte sind solche Angebote enorm wichtig, um die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter langfristig zu erhalten. Zumal gerade die Menschen in der Pflege dem Coronastress der vergangenen Jahre sehr stark ausgesetzt und bis zum letzten damit konfrontiert waren. „In der Pflege und den Krankenhäusern war das Thema länger präsent“.

Der Stresslevel ist stark gestiegen und wird weiter steigen“, ist Franziska Hellwig sicher.

Die Seminare der SPZ-Akademie richten sich daher an Interessierte aller Berufsbranchen, die ihre emotionale/ psychische Widerstandsfähigkeit stärken möchten.

 

Termine sind unter anderem:

  • Resilienz – das Geheimnis der psychischen Widerstandsfähigkeit: 31.03., 9 - 13.30 Uhr
  • Achtsamkeit: 16.05., 9-13.30 Uhr
  • Stressreduktion – von 180 auf 0 in wenigen Minuten, 05.09., 9-16 Uhr

Alle Kurse finden im Schulungsraum im Clara-Zetkin-Quartier statt.

 

Die SPZ Akademie wurde 2018 gegründet, um ein individuelles und breitgefächertes Bildungsangebot zu schaffen. Davon sollen Pflege(fach-)kräfte, Azubis, Führungskräfte und alle in Pflegeeinrichtungen arbeitenden Berufsgruppen profitieren.
Schwerpunktthemen sind zum einen Pflege, Demenz und Praxisanleitung, zum anderen vermitteln wir in unseren Seminaren Kompetenzen in der Kommunikation, Führung und im Stressmanagement. So erlangen Sie fachspezifisches Knowhow und arbeitserleichternde Fertigkeiten, mit denen Sie selbstbewusst Ihren Berufsalltag meistern!
Mehr zu unserem Angebot unter [www.spz-akademie.de/kursangebote].

a3OhbxiClPcV0O0T4VZDH1RcohozVb18asIqcSCsfjw