Suche

Interkulturelles Training - jetzt neues Schulungsangebot!

Interkulturelle Kompetenz im Gesundheitsbereich

Das deutsche Gesundheitswesen ist einem immensen Strukturwandel unterworfen. Verantwortlich hierfür sind neben der demographischen Entwicklung und neuen Arbeitszeitregelungen auch Migrationsbewegungen. Der Eintritt der ersten Migrantengeneration in das Rentenalter zeigt im Bereich Pflege beispielhaft, welche Umwälzungen in den nächsten Jahren in der Gesundheitsbranche auf uns zukommen. Interkulturelle und interreligiöse Kompetenz ist zu einer Schlüsselqualifikation geworden, die für Klinikpersonal, Ärztinnen und Ärzte und Mitarbeitende in der Pflege unerlässlich ist.

 Inhalte der Schulung

  • Stärkung interkultureller Kompetenz und Kommunikation
  • Entwicklung und Stärkung einer interkulturellen Persönlichkeit: Selbstreflexion, Perspektivwechsel
  • Inter– und Transkulturelle Kompetenz im Gesundheitswesen—speziell für Ihren individuellen Arbeitskontext
  • Kommunikation in der Gesundheitsbranche im interkulturellen Kontext—praktische Hilfestellungen bei der Kommunikation mit ausländischen PatientInnen und Pflegebedürftigen, kultursensibel Mitarbeiter-, Patienten– und Angehörigengespräche führen

Die Teilnehmenden erhalten praktische Hilfestellungen bei der Kommunikation mit Menschen mit Migrationshintergrund. Ihnen wird verdeutlicht, wie man typischerweise in Deutschland und in anderen Ländern kommuniziert. Daran anknüpfend können Techniken der kultursensiblen Kommunikation verinnerlicht werden. Ein besseres Verständnis der kulturabhängigen Einstellungen von ausländischen Kolleginnen und Kollegen, Patientinnen und Patienten sowie Pflegebedürftigen ist die Voraussetzung, um interkulturelle Konflikte zu vermeiden bzw. frühzeitig im Arbeitsalltag zu erkennen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen deshalb die „eigene Sicht“ auf die Welt besser kennen und sie werden bei der Simulation mit einem Kulturschock konfrontiert.

Zielgruppe

  • Mitarbeitende von Pflegeeinrichtungen, Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen – sowohl auf der Ebene Arzt-Pflegedienstleitung-Pflegepersonal-Praxisanleitende als auch Verwaltung sowie Aus- und Weiterbildung

Diese Fortbildung befähigt Sie dazu, selbst als Multiplikatoren und Tutoren künftig innerhalb Ihrer Einrichtung Schulungen durchzuführen.

Kursgebühr: 390,-€

Datum: 02.-03. Juni 2022, von 9-16 Uhr in Brandenburg an der Havel

 

Anmeldung unter https://www.spz-akademie.de/kursangebote/interkulturelles-training

 

O9bs_2Nnq5hnEDYhMgWwkwykVcfmV6kdg8oGqPluMf8